CRM

CRM-Einführung

Im Umgang mit einer CRM-Software kann es gerade zu Beginn zu allerlei Problemen kommen. So fragen sich viele Kunden, wie beispielsweise die Einführung der Software funktioniert und ob die künftigen Anwender das neue System positiv annehmen werden.

Deshalb ist es für die Einführung eines CRM-Systems notwendig, eine entsprechend gut geplante Herangehensweise zu wählen. Zwingend notwendig sind auch Kompetenz und Know-how.

So eignet sich eine Produktdokumentation in gedruckter Form zum Beispiel besonders gut, um einen ersten Eindruck des Systems und des entsprechenden CRM-Anbieters zu gewinnen. Auch Fallstudien und White Papers enthalten umfangreiche Informationen über das Kundenbeziehungsmanagement.

Wir sorgen dafür, dass Sie genau diese notwendigen und relevanten Informationen erhalten, indem wir Ihnen ein kostenloses und individuelles Informationspaket zukommen lassen.

Diese Unterlagen wurden im Vorfeld von den beteiligten Anbietern sorgfältig zusammengestellt und für Sie aufbereitet. Mithilfe unseres Online-Vergleichs können Sie die benötigten Informationen im Vorfeld zudem optimal eingrenzen und erhalten so nur relevante Daten, die für Ihr Unternehmen geeignet sind.

SelectCRM findet auch für Sie die passende Software!

Was ist Customer Relationship Management (CRM)?

Erst durch gewinnbringende Kunden gelingt es einem Unternehmen, sich konstant am Markt zu etablieren. Doch auch die Optimierung des Ertrages – sowohl bei neuen als auch bei Bestandskunden – ist ein stets zu bedenkender Aspekt. Nur durch gewinnbringende Kunden, die überdies an einer langfristigen geschäftlichen Beziehung interessiert sind, kann ein Unternehmen auf Dauer Gewinne erzielen und überleben.

CRM ist nicht nur eine Automatisierungslösung

Ein CRM-System sorgt dafür, dass der Kunde und seine individuellen Bedürfnisse und Wünsche im Vordergrund stehen. Deshalb ist eine CRM-Software nicht automatisiert, sondern zeigt Ihnen, wie Sie besonders bewusst mit Geschäftsbeziehungen und Kunden umgehen. Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass gewisse Automatisierungsvorgänge in einem Unternehmen nicht praktikabel sind, denn gerade die Zentralisierung von Geschäftsprozessen oder die Strukturierung und Erschließung kundenbezogener Daten kann auf diese Weise einfacher und effizienter gestaltet werden.