Transparente Gestaltung im Betrieb durch moderne CRM-Lösung

Ein Schweizer Elektronikhersteller entschied sich für den künftigen Einsatz einer integrierten SAP-Add-On-Lösung, um seine Marktanteile weiter auszubauen. Hierfür nutzt der Hersteller von Leiterplatten das IMTL > CRM, welches auf SAP R/3 und SAP ERP  basiert. Ein weiterer Vorteil des Systems ist die Tatsache, dass keine Schnittstellen oder Middleware nötig sind, ebenso kann die Software durch eine schnelle und problemlose Einführung in den Betrieb punkten, die sich auch für den Mittelstand eignet. Die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche rundet das Basis-Paket ab.

Vorteile im Außendienst durch das neue CRM

CRM SoftwareMithilfe der neuen CRM-Lösung wird auch für Außendienstmitarbeiter vieles vereinfacht, so können diese beispielsweise Berichte direkt nach einem Kundenbesuch am Laptop bearbeiten und eine vorkonfigurierte Protokollvorlage nutzen, welche über eine Upload-Funktion direkt in das CRM-System eingespeist wird. So wird nicht nur Zeit eingespart, sondern auch der Papierverbrauch reguliert und eine hohe Prozess-Sicherheit garantiert.

Verbessertes Reporting

Die CRM-Anwendung verfügt darüber hinaus über eine integrierte Reporting-Lösung, die alle zuständigen Mitarbeiter und das Management über laufende Verkaufsprozesse informiert – durch die darauf folgende Analyse entstehen wiederum erhöhte Auftragschancen, die besser zu identifizieren und zu bewerten sind. Die Analyse-Funktion bieten hierbei zahlreiche Möglichkeiten wie beispielsweise die Berichterstellung zu CRM-spezifischen Daten wie Aktivitäten, Kontakten oder Opportunities, ebenso fließen SAP-Daten wie Lieferungen, Rechnungen und Aufträge in das System ein. Um eine möglichst große Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten, werden die Berichte abschließend als leicht nachvollziehbare Excel-Listen ausgegeben, die sowohl individuell anpassbar als auch online abrufbar sind.

Bild: ©frank peters - Fotolia